Kanalbautechnische und städtebauliche Erschließung Erschließung Lesum-Park

Das Areal des Lesum-Parks ist eines der größten städtebaulichen Entwicklungsgebiete in Bremen-Nord und hat einen entsprechenden Stellenwert in der Stadt Bremen. Unter Beteiligung der zuständigen bremischen Behörden haben die Planungen stattgefunden und zahlreiche Bauprojekte sind bereits realisiert oder befinden sich noch in der Umsetzungsphase.

Das Konzept beinhaltet ein Wegenetz mit hohem Grünanteil, ebenso eine parkähnliche Freifläche in zentraler Lage, identitätsstiftende Räume sowie eine Anordnung der Gebäude, die der Straße ein Gesicht geben.

Als Haupterschließung durch das Areal dient die Charlotte-Wolff-Allee, über die vorwiegend der südliche Bereich mit der Gewerbenutzung und des Einzelhandels erschlossen wird, ohne die gesundheitsorientierten Bereiche im Nordwesten und die Flächen für die Wohnnutzung im Nordosten zu beeinträchtigen. Für eine ideale Anbindung an den ÖPNV hat die BSAG die Haltestelle „Lesum Park“ (Bus-Linie 91) wenige Meter neben dem Gesundheitszentrum eingerichtet.

Die neu zu erstellenden Straßen, Versorgungsleitungen aller Medien und Kanäle für die Abwasserbeseitigung auf dem gesamten Gelände wurden zeitgleich mit der Bauphase der ersten Gebäude fertig gestellt und sind mittlerweile bereits teilweise öffentlich gewidmet.

Zurück

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.