Stadthalle Bremen

Ein Projekt der PROCON Ingenieurgesellschaft

Stadthalle Bremen

Umbau / Erweiterung / Neubau der Stadthalle Bremen zu einem modernen Veranstaltungszentrum
Leistung: Projektsteuerung Stufen 1-5 gem. AHO, Begleitung eines Architekten-Gutachter-Verfahrens

Die Konstruktion des Erstarchitekten Herrn Prof. Rainer war in den 1960er Jahren revolutionär; über 80 m Dachtragseite wurden mittels Spannbeton überbrückt. Die Stadthalle galt seit der Errichtung als eines der markantesten Bauwerke der Stadt. Nach über 40 Jahren Nutzung genügte die Halle nicht mehr den aktuellen Anforderungen und deshalb entschloss sich der Bauherr zu einem weitreichenden Umbau sowie einer Erweiterung um das Foyer- und Service-Gebäude. Eine wesentliche Nutzung der Stadthalle ist das jährlich stattfindende Bremer Sechs-Tage-Rennen. Einen Ausweichstandort zu finden war aus vielen Gründen nicht möglich; der Umbau musste demzufolge innerhalb eines Jahres fertiggestellt werden. Nach einem komplexen Vergabeverfahren wurde ein leistungsfähiger Generalunternehmer gefunden und die Bremer Stadthalle konnte tatsächlich noch weniger als 12 Monate Realisierungszeit in Betrieb gehen.

Fotos: maßstab, C. Haase

Zurück

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.